m u r d e l t a



picture by jasoon | cc-license

hier gehts ab sofort weiter




27 November 2007
  /** links vom 27-11-2007 **/
phlow
Wenn Du das magst, dann magst Du das vielleicht auch...
Ausspionierte und manipulierte Benutzer | Wie Sara Robinson in ihrem interessanten Artikel zum Thema Facebook notiert, geht der leicht perfide Spaß der Weiterempfehlungen jetzt einen Schritt weiter. Denn mit dem neuen Feature namens "Beacon" baut die Datenbankmaschine von Facebook ganz neue Empfehlungen bzw. Verknüpfungen zusammen.

pro linux
OpenBook: »Java ist auch eine Insel«
Ab sofort steht zeitgleich zur Neuerscheinung des Buches »Java ist auch eine Insel« eine überarbeitete Version des Werks auf Seite des Verlages zur Online-Lektüre und zum Download bereit.

netzpolitik
Weltkarte der Web 2.0 Zensur
Auf Global Voices Advocacy findet sich eine Weltkarte der Web 2.0 Zensur. Einen übersetzten Beitrag dazu, gibt es im deutschen GV Lingua Blog

heise
"Digitale Weltbibliothek": Mehr als 1,2 Millionen Bücher digitalisiert und ins Internet gestellt
Das "Million Book Project", ein internationales, nichtkommerzielles Projekt der Carnegie Mellon University, der Zhejiang-Universität, dem Indian Institute of Science und der Bibliothek von Alexandrien, hat mehr als 1,2 Millionen Bücher digitalisiert, die nun online über die Webseite der Universal Library verfügbar sind. Digitalisiert wurden Bücher, die seit dem Jahr 1000 erschienen sind. Die meisten stammen jedoch aus diesem und dem letzten Jahrhundert, von einer halben Million Büchern ist das Erscheinungsjahr unbekannt.
Grenzen für den Datenaustausch zu Sicherheitszwecken gefordert
"Die Bedeutung journalistischer Tätigkeit für eine funktionierende Demokratie wird anscheinend nicht mehr geschätzt", moniert Gärtner. So werde der kommenden Journalistengeneration ein "großer Felsbrocken in den Weg gelegt".

"Internet, E-Mail, Telefon ­ das sind technische Errungenschaften, die eine Recherche für junge Medienmacher enorm vereinfachen", ergänzt Michael Metzger aus dem Vorstand des Vereins mit 10.000 jungen Medienmachern. "Die neue Gesetzeslage zwingt uns jedoch, künftig darauf zu verzichten. Informantenschutz ist nur noch bei persönlichen Treffen gewährleistet. Per Gesetz werden wir in die Steinzeit zurück katapultiert." Die Jugendpresse Deutschland und ihre Landesverbände prüfen aktuell Möglichkeiten, juristisch gegen die neue Gesetzeslage vorzugehen. Der Verein ermutigt ferner junge Medienmacher ausdrücklich, über die Thematik in eigenen Artikeln zu berichten.

SPD-Sprecher verteidigt Ausdehnung der Videoüberwachung
Man müsse immer begründen letzten Endes, wie lange die Aufnahmen gespeichert werden sollen. "Das ist eine Abwägungsfrage, ob das nur wenige Stunden sind oder auch einige Tage." Zudem würde man beim Geldabheben aus dem EC-Kartenschalter in Banken auch gefilmt. Er könne da keinen großen Unterschied erkennen, ob darauf nur die privaten Unternehmen oder auch die Bundespolizei Zugriff habe.
mal wieder ein sehr schoener aepfel/birnen vergleich von wiefelspuetz.
Elektronische Gesundheitskarte: Termine weiter in der Diskussion
Der vom Bundesgesundheitsministerium ins Auge gefasste April 2008 als Starttermin des Rollouts der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) kann offenbar nicht eingehalten werden. Gegenüber der Thüringer Allgemeinen erklärte Günther Buchholz von der kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung den Termin für "vollkommen unrealistisch".

golem
Firefox 2.0.0.10 bringt neuen Fehler
Mit Firefox 2.0.0.10 haben die Entwickler Sicherheitslücken in dem Browser geschlossen und zugleich einen neuen Fehler integriert. Durch einen Programmfehler können bestimmte Grafiken mit Firefox 2.0.0.10 nicht korrekt dargestellt werden.
BMW will Auto-Elektronik per IP vernetzen
In zukünftigen BMWs soll mit dem Internet Protocol (IP) die Sprache des weltweiten Netzes auch die Elektronik des Fahrzeuges vernetzen. Die Bordelektronik soll sich dabei besser in der Werkstatt betreuen lassen, zudem finden neue Geräte leichter Anschluss. Der Fahrer soll zudem Daten aus dem Auto auch per Internet nutzen können.

futurezone
WKÖ kritisiert Vorratsdatenspeicherung
"Die Speicherdauer von einem Jahr ist viel zu lange, die Kosten für die Wirtschaft sind enorm, und was mit den Datenbergen passiert, weiß keiner", so Pollirer am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien.
Google plant Online-Speicherdienst
Das "Wall Street Journal" ließ Kevin Bankston, Anwalt der Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation [EFF], darauf hinweisen, dass der Schutz der Privatsphäre bei Nutzung solcher Online-Speicherdienste tendenziell geringer ist als bei Speicherung auf lokalen Festplatten.

Das Blatt spekuliert darüber, ob Google wohl vergleichbar mit seiner Mail-Anwendung auch bei seinem Online-Speicherdienst die Inhalte der hochgeladenen Files analysieren werde, um dazu passend Werbung anzeigen zu können.

Labels: , , , , , , ,

 
Kommentare: Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]



Links zu diesem Post:

Link erstellen



<< Startseite

Mein Foto
Name:
Standort: Graz, Austria

Creative Commons License
Dieses Blog steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung 3.0 Österreich Lizenz.

Neueste Einträge

links vom 27-11-2007


Website Feeds

Archive

05/2006 / 06/2006 / 07/2006 / 08/2006 / 09/2006 / 10/2006 / 11/2006 / 12/2006 / 01/2007 / 02/2007 / 03/2007 / 04/2007 / 05/2007 / 06/2007 / 07/2007 / 08/2007 / 09/2007 / 10/2007 / 11/2007 / 12/2007 / 01/2008 / 02/2008 / 03/2008 / 04/2008 / 05/2008 / 06/2008 / 07/2008 / 08/2008 / 09/2008 / 10/2008 / 11/2008 /

Creative Commons Spezial: Christmas-Songs
(letzte aktualisierung: 17.12.2006)


free music charts 2007

Anleitungen

neueste anleitungen: gimp
zuletzt bearbeitet: truecrypt (2 neue anleitungen fuer version 5.0); gnupg/openpgp (neue anleitung fuer gpg mit apple mail)
letzte aktualisierung: 11.02.2008

Blogs

Comics

Free / Open Source Projects

News

Privacy / Data Awareness

Uncategorized

Podcasts/Videocasts